Focus Schülerwettbewerb 2002 "Schule macht Zukunft"

VDE-Preis für Kaiserin-Friedrich-Gymnasium
Schüler gehen mit Vertretungsplan online

Bad Homburg. "eTimeTable" heißt das Dienstleistungspaket, das eine Schülergruppe der Jahrgangsstufen 10 bis 13 des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums im Rahmen des FOCUS Schülertwettbewerbs 2002 entworfen und programmiert hat. Sie erhält dafür den VDE-Sonderpreis Informationstechnik.

Dahinter steckt die Idee, Schülerinnen und Schüler jederzeit via SMS, E-Mail oder einer Messenger-Funktion über Stundenausfälle, Vertretungsstunden und aktuelle Termine der Schule zu informieren.
Die klassische Papierversion des Vertretungsplanes wird damit dem IT-Zeitaler angepasst, ein Projekt, das Dipl.-Ing. Wilfried Krautkrämer, Vorsitzender des VDE Rhein-Main, überzeugte:" eTimeTable zeigt, wie innovative Technologien den Schulablauf optimieren können und das Fehlstunden vermeidbar sind."

Für ihr umfangreiches und fundiertes Projekt erhält das neunköpfige Team um Betreuungslehrer Steffen Bender den mit 1000 Euro dotierten Sonderpeis des VDE für hervorragenden informationstechniche Leistungen. Stellvertretend für die Gesamtgruppe nahmen die Schüler Andreas Frickley und Christian Gersch den Preis entgegen.

1800 Jungen und Mädchen hatten sich unter dem Motto "High-Tech-Chancen" am sechsten FOCUS-Wettbewerb "Schule macht Zukunft" beteiligt. Für den VDE eine gelungene Möglichkeit der Nachwuchsförderung: "Für uns ist ein besonderes Anliegen, junge Menschen so früh wie möglich an Zukunftstechnologien heranzuführen und sie über die hervorragenden Berufschancen in diesem Bereich zu informieren." Die Arbeitsgruppe, die sich anlässlich des Wettbewerbs zusammentat, wird weiterbestehen. Sie wollen gemeinsam den eTimeTable am KFG umsetzen und wenn er sich im Alltag bewährt, auf Schulen der näheren Umfelds ausweiten. (aus der Pressemitteilung des technisch-wissenschaftlichen Verbands der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik)